Schlagwort Archiv: Strand

Ordentlich heiß in Sopot

DEB9FEAC-DFA0-400E-B9A4-8BE32EA1A9CF
Unser Plan ist sportlich: Erst spätes Frühstück auf der Monte Cassini, der lebendigen Lebensader von Sopot, dann runter zur Mole. Schwenk links parallel zum Strand, vorbei am Sheraton und dem prunkvollen Grand Hotel, irgendwann in entgegengesetzter Richtung, wieder am gut besuchten Strand entlang. Alles in allem fast 16 Kilometer.

 

Eigentlich  kein Problem, aber… Es ist so brütend heiß hier am Ostseestrand, dass wir nach vier, fünf Kilometern schon fix und alle sind.

26 Jun 2020

Kaum erhöhter Pulsschlag

F430D88A-F553-4329-B2B6-00157D59529F
Langsam spürt man, dass mehr Leute in den schönen Badeort Mielno kommen. Aber offenbar kaum jemand, der in Hotels arbeiten will: Unser Zimmer bleibt ungemacht, Nach viermaligem Nachfragen gibt es zwei Handtücher- „Mehr haben wir nicht.“ Die Managerin des „Molo Park“ ist nicht mehr im Haus, kommt morgen gegen neun. Oder zehn. Vermutlich ist die mit der Hausdame shoppen. Wenn ich morgen eine entsprechende Laune habe, schnappe ich sie mir wohl

24 Jun 2020

Mielno zwischen See und Meer

0785C26E-8D5B-4E3C-940B-DF2DC3249748
Das Wetter ist richtig schön. Sonne, etwas Wind, ein paar Wolken – perfekt. Wir frühstücken im Hotel: Es gibt Teller mit viel zu viel, statt Buffet mit noch viel zu viel mehr – die Corona-Vorschriften bringen das Personal hinterm Servicetresen ordentlich ins Schwitzen, denn es muss nun alles vorbereiten. Drei, vier Sorten Brot und Brötchen, Schinken, Wurst, Käse und mehr, dazu noch warme Würstchen und eine Art griechischen Salat. 

 …

23 Jun 2020

Was für ein wunderbarer Tag!

IMG_1188

Die Sonne scheint schon früh morgens mit beeindruckender Kraft. Aktivwetter! Und genau das wollen wir nutzen.

 

Treffpunkt Flohmarkt um zehn mit den XYs. Einmal im Monat verkaufen Amateure ihren Krempel vor der Schwimmhalle. Bei diesem Strahlewetter ist viel los. Unsere Freunde haben schon alles gesehen, bevor wir überhaupt angekommen sind. Wir werfen eilige Blicke auf Komisches und Kurioses, flüchten aber schnell vor dem Trubel ins nächste Dorf, nach Odiaxere. Da

02 Feb 2020

Let‘s go!

IMG_1151

Nach deutscher Zeit sind wir um drei ins Bett gekommen, nach portugiesischer Zeit haben die Hinnis kurz nach neun angerufen. Fröhliches erstes Gespräch im ersten Jahrzehnt, natürlich waren wir  weit davon entfernt, ausgeschlafen zu sein. Aber es gibt ja nichts, was wir zwingend tun müssen. Also tanken wir nach einem sehr gemütlichen Frühstück einen großen Schluck Vitamin D auf dem Balkon, bis es mir da zu heiss wird.

 

Heute

01 Jan 2020

Neue Perspektive

IMG_1094

Wieder so ein quietschblauer Himmel, den wir eigentlich San Francisco zuschreiben. Die Sonne scheint, 18 (!) Grad an diesem 5. Dezember – wunderbar.

 

Mit dem Auto fahren wir über den Fluss, weil wir den Fischereihafen noch nicht gesehen haben. In den Dünen rund um die Marina finden wir erst einmal viele Wohnmobile aus ganz Europa. Vor einigen haben sich Grüppchen gebildet, die beim Wein und in Badebüx einfach nur

05 Dez 2019

Das feine Licht am Ozean

IMG_0815

Saint Jean der Luz – das klingt genauso fein, wie dieses Örtchen am Atlantik ist. Beim kleinen Frühstück in einer Bar mitten im Leben offenbart sich wieder einmal das Niveau, das diesen Ort prägt. Lässige Eleganz überall, Damen mit ebenso exzellentem wie teurem Blondton, einen Schwung Modemagazine unterm Arm, wohlerzogene Kinder, die kaum heulen, wenn sie von der Bank rollen – schon beim Frühstück bemerkenswertes Theater. Tattoos sieht man hier

08 Jun 2019

Sonnen-Sonntag

IMG_0774

Wir werden wunderlich: Schon vor acht laufen wir bei frischen 18 Grad kilometerweit am Strand entlang. Kaum ein Mensch ist um diese Zeit unterwegs. Nur bei den Fischern wird gearbeitet wie immer: Boote, die an Land wollen, werden mit dem Trecker schwungvoll in den Sand gezogen. Erst dann kümmern sich die Männer um ihren Fang und die Netze. Das gibt es wirklich nicht so oft, dass der Hafenmeister ein Schlepperfahrer

26 Mai 2019

Hinter dem Horizont…

IMG_0771

Müsli, Yoghurt, Kaffee – gefrühstückt wird zuhause. Dann eincremen – und los. Wir machen einen wunderschönen, langen Spaziergang am Strand. Diese Weite hier, diese Möglichkeit, ganze Strandabschnitte für sich allein zu haben – einfach grossartig. 

 

An der Wasserkante Kinder, die wie überall auf der Welt mit Hingabe im Sand buddeln, Hunde, die vor Vergnügen zu jauchzen scheinen, wenn sie sich in die Fluten stürzen. Die Fluten sind noch immer

25 Mai 2019

Viel Vitamin D

IMG_0770

Morgens kurz nach sechs haben wir 14 Grad in Monte Gordo in Portugal. Kein Grund, sich in Sicherheit zu wiegen: das wird noch wärmer! Und sowieso muss ja kein Mensch zu dieser Zeit aufstehen. Erst einmal einen Kaffee und die virtuellen Tageszeitungen.

 

Dann geht es aber doch bald in den Tag. Vorbei am Pool und direkt auf die hölzerne Promenade nach rechts. Die Portugiesen haben hier viel richtig gemacht.

24 Mai 2019