Schlagwort Archiv: Trastevere

Rom – ewig schön!

IMG_1211

Nach einem opulenten Frühstück im Hotel de la Ville gucken wir uns ein bisschen in Civitavecchia um. Das alte Fort im Hafen ist militärisches Sperrgebiet, aber die Promenade am Meer ist ganz hübsch und die Altstadt hat ebenfalls interessante Ecken.

Es ist schon nach elf, als wir via Autobahn unterwegs nach Rom sind. Bei strahlendem Sonnenschein kommen wir im Vatikan an. Hier liegt unser Hotel „Arcangelo“ in einem restaurierten Jugendstilgebäude.

24 Feb 2020

Rom – der Papst kommt zu uns!

IMG_0222
Das Frühstück kostet in unserer Bar heute 4,20 statt 7 Euro, weil wir Käffchen und Cornetto im Stehen am Tresen statt mit Bedienung auf Tisch zu uns nehmen. Dieses Preispolitik ist hier absolut üblich.
 
 
Wir sind recht früh auf den Beinen, denn vor uns liegt mit Porta Portese direkt am Tiber ein riesiger Flohmarkt. Nach einigen Kilometern haben wir uns durch alles gekämpft, was jemals in China in

11 Mrz 2018

Rom – Vom Gianicolo zum Vatikan

IMG_0208
 
Heute soll es mal ein bisschen ruhiger zugehen. Wir frühstücken Müsli zuhause, laufen dann langsam Richtung Vatikan. Noch in Trastevere kommt uns in den Sinn, erstmal auf den Gianicolo zu klettern, quasi unseren Hausberg. Man kann nicht häufig genug erwähnen, wie gut diese Zeit für eine Romreise ist: Bei sonnigen 15 Grad schiebt man die alten Knochen noch ganz gern den Hügel hoch. Wären es 10, 15 Grad mehr,

09 Mrz 2018

Rom – Fellini lässt grüßen

 
 IMG_0209
Es ist ja nicht so, dass der Tag schon vorbei wäre, aber wir brauchen ein Päuschen für die Füße. Unsere Wohnung mitten in Trastevere könnte nicht geeigneter sein!
Eigentlich haben wir uns heute nur treiben lassen, aber trotzdem schlaucht es ganz schön.
 
Geheult auf hohem Niveau – Rom ist immer wieder faszinierend! Gefühlt haben wir den für mindestens zehn Fellini-Filme kompletten Cast auf den Straßen getroffen. Es

08 Mrz 2018

Rom – ewig her!

IMG_0206

Flüge via Frankfurt mit Lufthansa – wunderbar! In Fiumicino steht tatsächlich der bestellte Chauffeur, der statt Taxi 48 auch nur 50 Euro kriegt. Aber nun werden wir mit einem piekfeinen, hinten verdunkelten Benz in die Stadt gefahren. Andrea, der Fahrer, erinnert ein bisschen an den durchgeknallten Kokser Luc in Bad Banks, ist aber herzensgut. Er bringt uns in einer knappen Stunde bei Dunkelheit und Regen in ein Gaesschen nach Trastevere.

07 Mrz 2018