Schlagwort Archiv: Spanien

Sturm über der Biscaya

IMG_0810

Erst hört man ihn, dann sieht man es auch dem Wasser in unserer kleinen Bucht Sablon in Llanes an: Ordentlich Wind zieht über der Biscaya auf. Wir gehen noch kurz an den Hafen frühstücken, sind froh, dass wir einen Hoodie anhaben. Es ist nicht wirklich kalt – 20 Grad! – aber durch den pfeifenden Wind ungemütlich.

Unser Ziel für heute ist klar: Frankreich. Zwar lag San Sabastian noch ganz gut

07 Jun 2019

Ab in den Osten

37787F01-1835-4DBD-986D-96EC2DE4AFA5

Grauer Himmel, zehn Grad und wieder kein Mensch im Hotel. Es wurde ein großes Frühstücksbüffet aufgebaut – nur für uns. Was für ein Quatsch! Wenigstens hat jemand insoweit mitgedacht, als er alles nur doppelt hingestellt hat. Zwei Croissants, zwei Scheiben Ananas – alles mal zwei. Es wäre ökonomischer und weit weniger gaga gewesen, wenn die uns einfach gefragt hätten, was wir essen wollten. So gibt es Müsli, aber keine Milch.

06 Jun 2019

Ghostbusters!

IMG_0808

Unsere Pension liegt nur ein paar Kilometer von Muxia und damit vom Atlantik entfernt: Costa da Morte heisst diese fast magische Gegend, die im Süden ungefähr am Cap Fisterra beginnt und kurz vor A Coruña endet.

Ans Cap zieht es viele Pilger, denn es gibt einen Marienschrein. Uns zieht es eher nach Norden, zumal das Wetter ein bisschen mistig ist: 14 Grad, manchmal ein paar Schauer – ein Reisetag. Dennoch

05 Jun 2019

Muscheln und Moneten

31981DBF-BBB7-4E16-BE63-AABF75921BC3

Früh morgens hören wir in Baiona ein ganz ungewöhnliches Geräusch: Regen! Nach so langer Trockenzeit ein ausgesprochen schönes Plattern, was leider mit einem kleinen Temperatursturz einhergeht: 14 Grad. In Hamburg sind es 16. Aber das ist alles nicht so dramatisch, denn vor uns liegt ein Reisetag. Wir wollen uns die Rias mal ein bisschen genauer ansehen.

Abschiedsfrühstück in der Bar: Kaffee und Croissants, dann noch ein letzter Blick aus dem

04 Jun 2019

Feste Burg & Jakobsweg

IMG_0804

Es gibt so Orte, in denen man sich einfach irgendwo hinsetzen kann und die Welt zieht ganz sanft vorüber. Das galizische Baiona am äusserstens Zipfel der Ría de Vigo ist so ein Ort. Du sitzt morgens beim Kaffee im Café, der Himmel ist bedeckt, das Meer steingrau und vor der Tür ziehen Pilger mit Regencape Richtung Santiago des Compostela vorbei. Oder du setzt dich auf die Kaimauer und wiegst den

03 Jun 2019

Spanien hat uns wieder!

IMG_0802

So schön es in Porto auch gewesen ist, der Weg hinaus aus der Stadt ist fürchterlich. Selber schuld, denn wir wollen ja unbedingt an die Mündung des Duoro in den Atlantik. Das wollen neben den normalen, zahlreichen Sonntagsbummlern auch zigtausend andere, die offenbar einen Volkslauf veranstalten. Die können ja rennen, wohin sie wollen, aber dass dafür alle wichtigen Strassen abgesperrt werden, ist desaströs. Nicht nur wir, auch viele, viele Portugiesen

02 Jun 2019

Kurzurlaub von der Reise

 

IMG_0769Die spanische Küstenstadt Huelva werden wir schneller vergessen, als wir dort Zeit verbracht haben. Alles ganz nett, aber eben ein Ort, der von der Chemieindustrie, von der er lebt, geprägt ist. Wären nicht so viele fröhliche Studenten unterwegs, würde die Seele hier gut verkümmern können. Unsere aber nicht, denn kurz nach einem kleinen Frühstück schnappen wir das Auto aus der Garage, packen unsere sieben Sachen und sind auch schon

23 Mai 2019

Ein verrückter Tag!

 

IMG_0768Frühstück auf der Promenade ein paar Schritte neben unserem Hostal. Der Blick auf den Strand ist noch immer phantastisch! Aber wir wollen ja weiter. Cadiz liegt übrigens nicht 40, sondern nur 30 Kilometer entfernt. Das sollte ja zu schaffen sein.

 

Schock in Europas ältester Stadt: Der Blick in den Hafen ist verstellt durch riesige Kreuzfahrtschiffe. „Disney Magic“ und irgendein schwimmendes “ Discovery“-Riesengerät. Später entdecken wir noch zwei weitere

22 Mai 2019

Kultur, Krawall & Kinderzimmer

  • IMG_0760
  • Juan hat gestern abend ganz in der Nähe unseres Bungalows eine Schlange gesehen. „Die tut nichts!“ Schon klar. Etwas lauter als gewöhnloch trampeln wir also zum Frühstück im „La Torre“, kurz hinter Tarifa. Offenbar haben wir mit unserem nagelneu renovierten, blitzsauberen Zimmer mal wieder Glück gehabt. Andere maulen über die schlechte Dusche, Muffigkeit – nichts davon hat uns erwischt. Gegen elf sind wir wieder auf der Strasse. Ziel: Cadiz. Aber

21 Mai 2019

Südlicher geht’s nicht!

IMG_0758

Nach dem gigantischen Vollmond ist das Wetter etwas umgeschlagen: etwas wärmer, etwas blauerer Himmel – gut zum Weiterreisen. Die Bude haben wir schnell im Griff, letzte Amtshandlung: ein Foto des kompletten Schlüsselbundes an die Vermieterin. Das ist Teil der Vereinbarung und soll verhindern, dass man die Schlüssel versehentlich einsteckt…

 

Kurz nach 12 sind wir unterwegs zu einer Auslandsreise: Gibraltar, britisches Überseegebiet – genau wie zum Beispiel die Falklands, Pitcairn

20 Mai 2019