Schlagwort Archiv: Nebel

Marketender

Wieder so ein Nebelmorgen. Dicke Schwaden umwabern das Haus und verhüllen den Blick aufs Meer. Wir haben Pläne, aber kann Golf dazu gehören ?

 

Unser Optimismus ist grenzenlos, also hinein in die Sportklamotten und hinaus ins Leben. Doch erst einmal ist samstäglicher Markttag. Wir sind mit XYis halb elf auf dem Bauernmarkt verabredet, vorher springe ich noch kurz im Golfladen vorbei. Da gibt’s nun wirklich kaum noch etwas.

 …

01 Feb 2020

Italienische Nacht

IMG_1186

Wir müssen sehen, dass wir relativ zügig in Gang kommen: Um zehn erscheint Nadia, die Putzfrau. Da sind wir besser aus dem Haus. Der Plan: eine frühe Runde auf dem Golfplatz. Die Ernüchterung: Nebel, soweit das Auge reicht. Na gut, dann eben Plan B!

 

Gemütlich wandern wir zum Markt von Santo Amaro, trinken einen Kaffee und beobachten die Leute, die alle winterlich eingehüllt sind. Und das bei 17, 18

31 Jan 2020

Spektakulär

Der heutige Sonnenaufgang ist noch einen Tick spektakulärer , das Thermometer klettert Richtung 20 Grad und wir golfen eine höchst vergnügliche Runde. Damit ist ein schöner Tag eigentlich schon erzählt.

 

Aber dieser hält noch mehr bereit. Es beginnt mit einem Naturschauspiel, in das wir auf der kurzen Autobahnstrecke von Penina nach Lagos fahren: eine dichte Nebelwand, die sich vom Meer übers Land wälzt. Wir können zusehen, wie sie vorankommt

17 Jan 2020

In aller Ruhe

IMG_1128

Es ist Montag, darum ist der Fischmarkt von Santo Amaro zu Thommys Leidwesen eher dürftig. Da wir um neun recht früh dran sind, frühstücken wir im Marktcafe, bevor wir uns ins Naturgebiet aufmachen.

Thommy ist schwer beeindruckt von Strand und Meer, von den hölzernen Gehwegen und der Dünenlandschaft. Ein stundenlanger Spaziergang bei Sonne und im t-shirt wird durch aufkommenden Nebel beendet. Ganz plötzlich befinden wir uns in einer geradezu unwirklichen Landschaft.

23 Dez 2019

Panorama

 

Wir rühren uns praktisch nicht von der Stelle, aber das Panorama ändert sich fast stündlich.

Morgens, kurz nach sieben, versinkt die ganze Welt in dichtem Nebel. Wir sehen kaum das Ufer, geschweige denn die USA. Eigentlich wollten wir gemütlich am Platz etwas brutzeln, aber das ist uns doch ein bisschen zu klamm. Also auf zu Phil, auf ins Shirley Delicious.

Natürlich sind wir auch ganz kurz nach acht nicht

21 Mai 2017