Monatliches Archiv: Juli 2017

Bellingham 2

 

Ein ganz ruhiger Tag in Bellingham. Bisschen Wäsche, bisschen Rosie aufgeräumt (die Kiste hat sich mit lauter Seemöven eingelassen und sieht entsprechend aus…), Nase in eine Mall gesteckt und abends ganz gut bei einem Thai gegenüber gegessen.
Übrigens rückt gerade eine Hitzewelle in Vancouver an. Temperaturen von weit über 30 Grad werden erwartet. Offenbar treiben wir die Hitze vor uns her…

“ template=“/mnt/webh/c2/90/51134990/htdocs/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/ngglegacy/view/gallery.php“ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_thumbnails“] …

31 Jul 2017

Bellingham

Bellingham ist ja mal ein putziges Städtchen am Pazifik: Von der Bevölkerung und der lokalen Presse wird die Stadt City of Subdued Excitement („Stadt der gedämpften Begeisterung“) genannt. Damit muss man auch erst einmal leben können…

 

Bevor wir ins Coachmen Inn eingefallen sind (klar, mein Hindi reicht mal wieder nicht), haben wir den Tag in einer riesigen Outlet Mall vertrödelt. Seattle Premium Outlet – 150 Boutiquen mit allen möglichen Designern

30 Jul 2017

Sweet Seattle

Bilderbuch-Tag! Strahlend blauer Himmel, Sonne, 23 Grad und eine leichte Brise vom Meer. Wunderbar. Das Frühstück ist gut, das Publikum im Marriott spürbar besser als in den meisten Motels, in die es uns auf dieser Reise bisher verschlagen hat.

 

An der Rezeption frage ich, ob es eine Zugverbindung von Mukilteo (kann ich mir unter keinen Umständen merken…) nach downtown Seattle gibt. „Ich glaube nicht.“ Glauben? Ich bitte das unwirsche

29 Jul 2017

Island Hopping

Wir sind in Mukilteo. Hä? Ein Küstenort nördlich von Seattle, der uns über einen abenteuerlichen Weg bekommen hat.

 

Selbstverständlich haben wir morgens in Long Beach noch bis elf getrödelt, gemütlich gefrühstückt, die Klamotten eingepackt, das Meer bewundert, den grauen Himmel irgendwie auch – und dann sind wir los.

 

Die Gegend sieht schon sehr kanadisch aus, inkl. der Holzlaster, die uns entgegen kommen. Vorbei an einer weiten Bucht, die

28 Jul 2017

Sonnentag

 

Den letzten Tag hier am Meer in Long Beach verbringen wir in aller Ruhe. Blauer Himmel, Sonnenschein – richtiges Geburtstagswetter. Ich bin ganz überwältigt! So viele Glückwünsche aus allen Ecken der Erde, sogar von Menschen, von denen ich viele Jahre nichts gehört habe – grossartig! Wermutstropfen zählen kaum.

 

Juan will heute Abend kochen: Es gibt Schnitzel und echtes Kartoffelpü, das bekanntermassen die Seele streichelt. Darauf freue ich mich

27 Jul 2017

Lazy day

 

Der Morgennebel verzieht sich zwar irgendwann, aber was bleibt, ist ein grauer, kühler Tag.

Genau richtig, um nach einem kleinen Frühstück ein Buch zur Hand zu nehmen und es im Grunde den ganzen Tag auch nicht aus derselben zu legen. Die einzige kleine Unterbrechung: der mörderische Stress, erst ein Waschmaschine, dann auch noch einen Trockner zu füllen. Da bleibt einem fast die Luft weg vor Anstrengung 🙂

 

Rutherfurd

26 Jul 2017

Long Beach

Heute haben wir’s tatsächlich mal wahr gemacht: Rosie steht fein geparkt vorm Haus und wird keinen Millimeter bewegt.

 

Wir frühstücken ganz gemütlich Rühreier (nicht aus der Tüte!) und Toast, machen anschliessend einen langen Spaziergang am Pazifik und wundern uns mal wieder. Der lange, breite Strand wird von Autos befahren. Keinen Meter gehen unsere amerikanischen Freunde zu Fuss, sind für den Tag am Strand allerdings ausgerüstet wie für einen dreiwöchigen

25 Jul 2017

Washington

Wir merken, wie sehr uns die über 15 000 Kilometer in den Knochen hängen. Morgens um sechs auf und los? Nun nicht mehr. Wir bleiben so lange wie möglich im Motel, sind erst kurz nach elf wieder auf der Strasse. Und damit natürlich wieder im Nebel. Manchmal entdecken wir ein Fetzchen Küste und sind ganz begeistert, aber je näher wir am Meer bleiben, desto dichter der Nebel.

 

Highway 101

24 Jul 2017

Newport, Oregon

Wir fragen uns ernsthaft, welche Auswirkungen es auf die menschliche Psyche hat, wie hier in Crescent City, Kalifornien, alle sieben Sekunden rund um die Uhr einen Ton zu hören, dazu jeden Morgen in dichtem Nebel aufzuwachen und den Vormittag  in der wattenweichen Horizontlosigkeit zu verbringen… Gesund kann es nicht sein!

 

Heute will sich der Nebel überhaupt nicht recht verziehen. Das hat zur Folge, dass wir die ersten Abschnitte der

23 Jul 2017

Sieben Sekunden

Dichter Nebel. Nichts zu sehen. Dennoch oder gerade deshalb beschliessen wir, hier in Crescent City einen Ruhetag einzulegen. Schon vor dem Frühstück mache ich das Zimmer bis morgen, Sonntag, klar, dann gibt es eggs over easy und french toast. Inzwischen steht uns das amerikanische Essen bis zum Hals… Wir träumen von richtigen Rühreiern, richtigem Brot. Ein Teller Spaghetti aglio olio wäre grossartig, ein Wiener Schnitzel ebenfalls. Oder ein Gurkensalat. Elkes

22 Jul 2017

home