Monatliches Archiv: März 2015

Via Demerthin nach Haus

Es liegt zwar nicht direkt am Wegesrand, aber wir waren lange nicht mehr in Demerthin, um das Klitzing’sche Schloss anzugucken. Also starten wir nach einem sehr guten Frühstück erst mal wieder, doch zunächst in den Nationalpark Müritz. Auch hier fehlen der Natur noch ein, zwei Monate, aber die Schönheit der Gegend ist zweifelsfrei erkennbar. Was für grosszügige Wälder! Und überall glitzernd Seen. Schön, schön, schön!

Uschi lenkt uns gemütlich, aber

06 Mrz 2015

Kolberg nach Neustrelitz

Das Frühstück im Hotel Marine ist so überwältigend, dass es gar keinen Spass mehr macht. Es gibt einfach viel zu viel. Und wenn man dann noch sieht, wie sich die Leute die Teller vollhäufen, bleibt einem sowieso der Atem stehen. Wir frühstücken ein bisschen, wollen aber dann noch entlang der Ostsee laufen. Daraus wird allerdings fast nichts. Es weht ein so kalter Wind, dass uns Hören und Sehen vergeht. Nichts

05 Mrz 2015

Nach Polen

Bei offenem Fenster haben wir gut geschlafen. Morgens ging langsam die Sonne über der Ostsee auf – wunderbar! Früh sind wir im 6. Stock – Usedoms höchstgelegenes Restaurant – zum Frühstück. Und ganz verblüfft: die Bude ist voll! Bestimmt 50, 60 Leute, die hier auch frühstücken. Der Blick ist bemerkenswert, das Frühstück ist es auch. Zeit für Pool und Sauna haben wir nicht, wir wollen noch ein bisschen spazieren gehen.

04 Mrz 2015

Ans Meer!

Zugegeben, eigentlich ist es schon mal wieder viel zu spät, um aufzubrechen. Aber wir mussten noch ein zwei Termine umlegen, ein paar Klamotten in die Türe werfen – und um 12:45 geht es dann bei 6,5 Grad und Kilometerstand 89523 endlich los. Wir wollen das Meer sehen, das ist mal klar. Auch die Richtung ist eindeutig: nach Osten!

Vorbei an Mölln und Ratzeburg, über die B 208 und 104 fahren

03 Mrz 2015

home