Schlagwort Archiv: Cham

Fränkische Toskana

IMG_0884

Schade, dass der Kurs in Sagmühle/Bad Griesbach zuende ist. An diesem Freitag geht es erst einmal um unser Auto in Cham, erst danach denken wir mal wieder über Golf nach. Der Abschied aus dem „Landhaus Cornelia“ in Bad Birnbach ist bei der Tochter genauso herzlich wie bei den Eltern im vergangenen Jahr.

 

Auf der B 20 Richtung Nordosten treffen wir gefühlt jeden tschechischen, rumänischen und polnischen Laster. Ungeheuer, was

06 Sep 2019

Mokka in Vilshofen

IMG_0870

Sonne, blauer Himmel, umfangreiches Frühstücksbuffet im „Sonnenhof“ in Cham. Was will man mehr? Los! Mehr sehen von diesem hübschen Bayrischen Wald, über winzige Strassen schleichen und vielleicht ein bisschen wandern.

 

Unser erstes Ziel ist Arrach. Sogar auf der Karte mit grossem Massstab führt nur ein grauer Weg dahin. Nach ein paar Kilometern auf einer vielbefahrenen Landstrasse querab der B 85 Richtung Bad Kötzting höre ich ein merkwürdiges Geräusch. Eine

31 Aug 2019

Böhmische Dörfer

IMG_0868

Kulmbach zeigt sich schon früh morgens von seiner besten Seite: Blauer Himmel, gutes Frühstück am Marktplatz und 27 Grad. Wir verlassen diesen hübschen Ort Richtung B303, wollen nach Tschechien. 

Der Raps blüht wieder, Heu wird geerntet, Bäume gefällt. In den fränkischen Dörfern ist genauso wenig los wie in den tschechischen. Wir vermeiden mal wieder die Autobahnen ( hier will man offenbar eine Vignette) und fahren durch die Provinz nach Marienbad.

30 Aug 2019

Bayrischer Wald und Bad Griesbach

Punkt acht klappen im „Sonnenhof“ die Zimmertüren: Es gibt Frühstück. Zwar haben wir in unserem Zimmer eine Kaffeemaschine, aber leider nur mit Cappuccino, also sind wir auch wenige Minuten später im Frühstücksraum. Doll, was die hier für den 58-Euro-inkl.-Frühstück-Preis auftischen! Verschiedene Brötchen- und Brotsorten, drei selbstgemachte Marmeladen, Wurst, Schinken, Lachs, gekochte Eier, Joghurt, Obst – und sehr guten Kaffee im Kännchen.

 

Um zehn haben wir unseren Krempel wieder verstaut

11 Mai 2018

Was reden die?

Wir haben richtig schlecht geschlafen. Möglicherweise lag es an den viel zu weichen Betten, eventuell aber auch daran, dass das Zimmer kaum Tageslicht hat, weil es auf einen engen Patio trifft und auch künstlich nur funzelig zu beleuchten ist. Irgendwie beklemmend…

Dafür ist das Frühstück gut, vor allem die frischen Brötchen sind knackig. Da wir nur je einen Übernachtungsrucksack mit dem Nötigsten im Zimmer haben, sind wir schnell on the

10 Mai 2018