USA Südost 2015

Über Hilton Head Island nach South Carolina

Über Hilton Head Island, ungefähr 30 km östlich von Savannah am Atlantik gelegen, hatten wir schon gelesen. Im Prinzip besteht die Insel aus über 30 Golfplätzen, einigen sehr schönen Häusern, Strandabschnitten und Resorts. Auf dem Weg dahin haben wir uns mit der Zeit verschludert, weil wir unbedingt noch in den Tanger Outlets vorbeisehen wollten. Strotz der ungeheuren Hitze.

 

Aber eine Pause vom Autofahren, auch wenn die Strecke durch Sümpfe und

18 Mai 2015

Oh, Savannah!

Morgens um zehn habe ich Kopfschmerzen und den Eindruck, dass diese an einer besonderen Reizüberflutung liegen. Wir sind sehr früh aufgestanden und haben uns von Brunswick auf den ungefähr 20 km langen Weg nach St. Simon Island, eine weitere der Golden Isles nach Jeckyll, gemacht. Durch Marschlande, über riesige Brücken und durch dichte Wälder landen wir schließlich in der Nähe des Leuchtturms. Ein gepflegter kleiner Ort mit dem Charme der

17 Mai 2015

Georgia’s on our mind

Ein langer, langer und schöner, schöner Tag liegt hinter uns. Kurz nach sechs sind wir im Beachcomber in Panama City Beach aufgewacht, haben mit einem Becher Kaffee in der Hand noch einen Blick auf den Golf von Mexiko geworfen, unsere Klamotten zusammengepackt, ausgecheckt und getankt.

 

Halb neun sind wir auf dem Highway. Trotz dunkler Wolken und der Ankündigung von Regen wollen wir keineswegs direkt via Interstate 10 nach Osten

16 Mai 2015

PCB – der letzte Tag am Golf von Mexiko

 

Unser Huawei schwächelt. Wir haben der prepaid Karte offenbar das letzte kb abgeluchst, nun bleibt das wifi dunkel. Juan kann es kaum fassen, aber die Situation klärt sich in der Lobby unseres Hotels; hier können wir online gehen. Leider meldet sich der Provider aus Deutschland nicht, bei dem wir mehr Volumen gekauft haben, also werden wir uns wohl bei at&t nach einer Alternative umsehen müssen. Den Laden haben wir schon

15 Mai 2015

PCB- Auf der faulen Haut

Was für ein wunderbarer Tag. Wir haben absolut nichts getan. Geschwommen, in der Sonne gesessen, lieber noch im Schatten bei über 30 Grad. Nachmittags sind ein paar Tropfen gefallen, aber die konnte man mit den Fingern abzählen.

Wir haben zwar im Moment ein Internet-Problem, aber das ist lösbar. Es führt nur zur Verzögerungen mit dem Upload – lösbar 🙂

Zum Abendessen gibt es Huhn, Salat und Baguette, dazu einen hervorragenden

14 Mai 2015

Panama City – Antrittsbesuch

 

Es ist noch schön kühl. Jedenfalls kurz nach sechs, als wir mit einem Becher Kaffee auf dem Balkon sitzen und aufs Meer gucken. Einige Menschen sind am Strand schon unterwegs, aber nicht einmal die Sonne hat sich bisher erhoben. Stattdessen ist es grau, Wolken fliegen vorbei.

Hoch in die 30er soll die Temperatur heute noch steigen. Mit Gewittern ist zu rechnen. Zunächst ist aber alles noch ruhig, wir schnappen uns

13 Mai 2015

Beach Life und Champions League

 

Eigentlich wollten wir ja gestern crabs essen, aber es war zu gemütlich auf dem Balkon. Also gab es Reste: Für jeden noch ein Stück Huhn, bisschen Toast, Käse, Ham, Yoghurt und Weißwein. Ganz wunderbar und alles barfuß und in Badebüxen.

Wir haben wieder super geschlafen und sind frühestens wach. Frühstück gibt es im Beachcomber ab sieben, wir wollen Bagel und Früchte ins Zimmer holen und prallen an der Tür

12 Mai 2015

PCB – Entschleunigung

Wir haben geschlafen wie die Bären im Winter. Sollte jemand auf der Suche nach einem Entschleunigungsprogramm sein – wir empfehlen dieses schöne Fleckchen in Panama City Beach. Unser Hotel „Beachcomber“ ist in wenigen Stunden unser Zuhause geworden. Es geht hier nicht elegant zu, sondern barfüßig. Man grüßt einander nett und freundlich, lässt aber den anderen in Ruhe. Frühstück gibt es hier von sieben bis neun – viel zu früh, dachten

11 Mai 2015

Panama City Beach – Emerald Coast

Wir müssen uns kneifen, um zu glauben, dass wir jetzt wirklich am strahlend weißen Puderzucker-Strand am Golf von Mexiko sind. The Emerald Coast heißt dieses Stück des Panhandles von Florida. Und wir genießen den Blick auf smaragdblaues Wasser (einmal haben wir aus Versehen türkisfarbene Dächer angeschwärmt, bis auch wir Blindfische es gemerkt haben).
Gestern noch in New Orleans gefrühstückt, die Horrornacht in diesem Rattenloch von Hotel in Pensacola – und

10 Mai 2015

Ostwärts von New Orleans

Genau betrachtet, liegen wir wie die Käfer auf dem Rücken. In einem Etablissement namens Magnuson Hotel in Pensacola, Florida. Das ist mal eine Bude! Wenn ich hier Manager wäre, hätte Housekeeping ein riesiges Problem. Gelandet sind wir hier lange nach Einbruch der Dunkelheit und mit der Befürchtung, überhaupt nichts mehr zu finden. Denn wegen des Wochenendes unter der verschärften Bedingung des morgigen Muttertages ist an der Küste alles ausgebucht.

 …

09 Mai 2015