Buenos Aires Countdown

Viel zu wenig geschlafen, aber dafür auch nur relativ wenig durch die Stadt getobt. Nach einem Sandwich zuhause haben wir mal wieder mit Hamburg geschnackt: Natzl und Thommy, Karla Maris & Croco. So wie der Herbst an die Elbe kommt, zieht der Frühling an den Rio de La Plata. Qietschblauer Himmel, Temperaturen um die 20 Gead – großartig. Es ist uns sogar gelungen, bei Jumbo (ähnlich Walmart) Tassen, Gläser und Teller zu kaufen. Erst Stunden später ist uns dann aufgefallen, dass wir die Gasfläschchen für den Kocher vergessen haben. Soooooo doof! Also nachher noch einmal.

Erstmal das Grauchen in die Nähe holen. Wir wollen nicht erwähnen, dass wir das Werkzeug für den Dachträger, nach dem wir uns in Buenos Aires die Hacken wundgelaufen haben, in einem versteckten Fach gefunden haben. Nun gibt es eben zwei… Jetzt tüdeln wir rum, Juan beim Auto, ich in der Hütte. Eigentlich wollte Ana kommen, doch an ihrem Bahnhof wartete eine riesige Fussballmeute. Also kein Besuch.

Wir bereiten alles vor und hoffen, morgen früh rechtzeitig aus dem Gewühl der Stadt zu kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert