Wieder in Hamburg

Bei gutem Wetter und lastwagenloser Autobahn fahren wir die letzten 600 km an die Elbe.

 

Ganz komisches Gefühl, nach vier Monaten, 10550 km und ungeheuer vielen Erlebnissen wieder in Hamburg zu sein! Begrüßt werden wir gleich nach der Autobahn von blühenden Narzissen und einem massiven Stau.

 

Zuhause erwartet uns eine neue Eingangstür zum Haus, die Schlüssel bei Frau Krüger und ein bisschen Mief der vergangenen Monate. Nun müssen die Waschmaschine laufen, das Hirn mit der Verarbeitung einer ereignisreichen Reise zur Ruhe kommen  und ich endlich meine Erkältung loswerden.

 

Natürlich haben wir nicht einen Kanten Brot zuhause, also Schnellstop bei Rewe to go an der Araltankstelle. Zu völlig überhöhten Preisen  – ein Viertelpfund (!) Butter zu 2,29 – besorgen wir Sandwich-Zutaten, schleppen unsere Klamotten erst einmal ins Arbeitszimmer und schlafen nach bestellter Pizza fast umgehend ein…

Please follow and like us:
2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *