Elbe und Meer 0215

Nach 2600 km wieder zu Hause

Es gibt nichts, das uns in Meppen halten könnte, also sind wir relativ früh und nach einem hervorragenden Frühstück wieder on the road… Uschi weiss, dass wir nur Landstrassen fahren wollen, also lassen wir Bremen links liegen, fahren über Rothenburg/Wümme an die Elbe.

Eine schöne Tour insgesamt! 2600 Kilometer, viel gesehen, viel erfahren, viel eingesogen. Alles Recherchen für mein Buchprojekt und alles Erlebnisse fürs Leben. Auf dem Weg nach Hamburg

13 Feb 2015

Scheveningen – Meppen…

Man hat ja so seine Erinnerungen an die Kindheit und frühe Jugend. Meine sind verbunden mit Scheveningen in Holland. Mit Mutti und Bruder im Sommer ans Meer, ja, das war Erholung. Morgens verlassen wir Antwerpen relativ früh, via Den Haag kommen wir im holländischen Vorzeige-Badeort an – und ich traue meinen Augen nicht. Kein einziger Stein ist auf dem anderen geblieben. All das, was ich noch so irgendwo im Hinterkopf

12 Feb 2015

Frankreich, Luxemburg, Belgien

Ohne Frühstück hauen wir ab aus Thionville, fahren mit einem Croissant auf der Faust entlang der Mosel ein Stück nach Luxemburg. Allerdings machen wir noch kurz Halt bei Lidl. Schlau! Denn die guten Patés gibt es wirklich nur bei Lidl France. Als wenn wir es geahnt hätten… In Luxemburg sehen wir auf einem Kreisel die ersten blühenden Osterglocken. Aber ansonsten bleibt Luxemburg blass. Wir laufen ein bisschen durch die Stadt,

11 Feb 2015

Quer durch Deutschland

Von Wertheim aus folgen wir ein Stück dem Lauf des Mains, sind aber gegen 11 Uhr schon wieder im Wald. Verglichen mit anderen Orten ist es fast warm: 6 Grad. Im Spessart sehen wir noch etwas Schnee, vor allem viel Nebel, aber sobald es etwas aufklart, sind wir ganz begeistert von der Natur. Als wir in Nespelbrunn endlich aus einer undurchdringlichen Nebelwand auftauchen, atmen wir auf. Sicht war fast bei

10 Feb 2015

Adieu Tschechien, bonjour…?

Als wir morgens mit einem weiteren Paar beim Frühstück im Hotel Central in Pilsen sitzen, haben wir nicht die Spur einer Idee, wo wir am Abend wohl landen würden. Würzburg vielleicht? Frankenweine kosten? Randersacker, an die Bargmänner denken?

Zunächst wird Uschi mal mit der Information gefüttert, dass wir via Landstrassen nach Weiden/Oberpfalz möchten. Und Uschi macht ein wirklich irren Plan. Durch Waldstrecken, die an Kanada erinnern, vorbei an Seen, durch

09 Feb 2015

Von Prag nach Pilsen

Wir müssen uns die Augen reiben: Alles frisch verschneit, grauer Himmel – was für ein Morgen! Genau der richtige Zeitpunkt, dem wunderschönen Prag den Rücken zu kehren.

Wir haben nur eine relativ kurz Reise vor, wollen mal in Pilsen vorbeischauen. Natürlich auch wegen des Urquells, vor allem aber möchten wir einmal sehen, was diesen Ort in diesem Jahr zur UNESCO Kulturhauptstadt macht.

Nach dem Frühstück erleben wir vom Zimmerfenster aus

08 Feb 2015

Prag, du Schöne!

Minus 8,5 Grad. Lausig. Aber dafür Sonne satt. Um 9 sitzen wir im kantinenähnlichen Restaurant des Hotels, um 11 im City Tour Bus, der uns 90 Minuten lang für 12 Euro (300 kr) pro Nase die Sehenswürdigkeiten Prags näherbringt. Jeder hat einen Stöpsel im Ohr, Mütze ab, Handschuhe aus – und los! Im Bus unter anderen ein Paar aus Seattle, das einfach nicht fassen kann, dass es keinen Kaffee gibt.

07 Feb 2015

Auf nach Prag!

Es liegt Schnee in der Luft, als wir morgens gegen zehn Richtung Prag aufbrechen. Uschi hält sich an die Vorgabe, Autobahnen zu meiden. Unser Ziel in der Hauptstadt ist klar: Hotel Axa, Na Porici 40, Praha 01. Wir schlängeln uns an der Elbe entlang, durchqueren mehr oder minder trostlose Städtchen wie Dobkovice, Steti und Melnik. Das Wetter ist lausig, deshalb ist die Kulisse auch nicht so schön, wie sie wohl

06 Feb 2015

Von Wittenberg weiter elbaufwärts

Nachts um vier werden wir geweckt: Schneeräumer direkt vor der Tür in der Fussgängerzone. Schon allein deshalb sitzen wir kurz nach sieben im Frühstücksraum. Es gibt ein Buffet, alles da, sehr gut.

Schnee und Sonne laden ein zum Stadtspaziergang, aber schon bald zittern wir vor Kälte. Wir haben vom Hotel einen guten Plan von der Stadt bekommen, aber Wittenberg befindet sich in einer Art Baurausch: 2017, zum 500. Geburtstag der

05 Feb 2015

Ausgebüxt

Es ist so ein Tag, der einfach nervt. Das Wetter ist durchwachsen, wir haben Lust, etwas zu unternehmen. Vielleicht mal elbaufwärts fahren? In die neuen Bundesländer, die ja so neu nun auch nicht mehr sind? Kennen wir alles nicht.

Ein bisschen halbherzig packen wir eine Tasche, etwas Wäsche, Waschzeug, wenige Klamotten, vorsichtshalber Badezeug, weil man ja nie wissen kann.

Noch im Auto sagen wir uns: Vielleicht fahren wir auch nur

04 Feb 2015

home