Yes!!!!!!

 Wir sind schon da nach einem tollen Flug über den großen Teich.

 Es ist wirklich am besten, über Newark einzuschweben: genau 90 Minuten nach der Landung waren wir schon in Manhattan/Port Authority, zu Fuß fünf Minuten später im Hotel Courtyard by Marriott auf der  37. zwischen 8. und 9. Avenue, also mitten im Leben, in das wir uns gleich stürzen werden.

New York hat sich schon mal gefreut, uns zu sehen: nicht nur, dass Juan auf dem Sitz des Shuttles ( übrigens online klargemacht, also keine Wartezeit) gleich mal einen Penny gefunden hat, haben sie auch gleich die Sonne angeknipst. Nun müssen wir allerdings schnell mal duschen und dann was essen, weil die Verpflegung bei United unterirdisch ist. Pluspunkt: Sie ertränken einen in Mineralwasser, mit dem sie in den acht Stunden mindestens achtmal rumgekommen sind. Um 9 sind wir gestartet, u. 10 gab’s warmes Mittagessen – chicken or, oh Wunder, vegetarian lasagna, aber beides gruselig – dann, wie gesagt, Wasser in großen Mengen. Und 40 Minuten vor der Landung ein heißes Käsebrötchen… Da haben sogar die beiden Jungs große Augen gemacht, die sich beim Check-in schon fast diskriminiert fühlten, weil man ihnen partout keine Raucherplätze geben wollte. Vielleicht macht Fernsehen wirklich doof?



Ya estamos en New York, tuvimos un vuelo Barbaro muy tranquilo y cuando llegamos, en el aeropuerto pasamos el control de pasaportes muy rápido y gracias a nuestro sistema de llevar solo equipaje de mano (lee Federico) no tuvimos ninguna espera y en una hora con el bus estuvimos en el hotel.
Y ahora a caminar y mirar New York!

Please follow and like us:
2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *