Was für ein Tag!

Heute ist der 22. Dezember – unser lieber Freund Horst feiert seinen 80. Vorhin haben wir ein bisschen telefoniert, aber nun ist das Heimweh umso größer. Am 2. Weihnachtsfeiertag gibt es ein grosses Wiedersehen in Winsen, darauf freuen wir uns.

 

Den vorletzten Tag in Asien haben wir eher drömmelig verbracht: Vormittags auf dem Dach am Pool, wobei das Wasser da so lausekalt ist, dass man gleich in die Alster springen könnte. Nachmittags haben wir uns dann doch noch einmal aufgerafft und sind mit dem skytrain zum Siam Square gefahren. Bangkok befindet sich in einem nahezu unerträglichen Weihnachtstaumel. Überall beleuchtete Bäume, bizarre Figuren, die offenbar eine Art Weihnachtsgeschichte erzählen. Sogar die Garköche haben sich rote Mützen übergestülpt. Wir machen halt in einer der eleganten Malls, weil wir hinritt sind. Für 500 baht kaufen wir einen Coupon, den lösen wir bei den verschiedenen Garstationen ein. Der Rest wird später wieder ausbezahlt. Hier geht es nur um eines: Konsumieren, was das Zeug hält. Und wenn man so guckt, welche Tütchen aus den eleganten Malls herausgeschleppt werden, ist klar, dass Weihnachten hier ein Fest des Luxus wird: Louis Vuitton, Gucci, Pucci, Tiffany, Cartier – alles wird geshoppt und dann offenbar unter den Baum gelegt. Wie sich das alles mit dem hiesigen Buddhismus verträgt – wir wissen es nicht. Aber die Stadt ist so voll, dass wir bald Reißaus nehmen und uns in die deutsche Gemütlichkeit unseres Biergarten zurückziehen. Ein Bierchen, eine Kleinigkeit auf dem Teller – keine Partystimmung.

Irgendwie sind wir sowieso ein bisschen merkwürdig beieinander. Der Gedanke, morgen Abend wieder Richtung Hamburg zu fliegen, sorgt für zwiespältige Gefühle. Naja, erstmal ankommen, dann sehen wir weiter. Dass es nur regnet, wissen wir schon. Aber wie kalt wird es? Wirklich Zeit für Socken? Gruselig…

Please follow and like us:
2

Kommentare (5)

  1. Andrea

    Na ja: Kommt darauf an, ab welchen Temperaturen Ihr Socken benötigt. Aktuell sind es hier im Oldenburger Land acht Grad. Dazu Sturm und Regen satt. 🙂 Schon allein deshalb kann ich Eure zwiespältigen Gefühle verstehen…

    Antworten
    1. admin (Beitrag Autor)

      Ojemine

      Antworten
  2. Anita

    Mi querido primito Juanca, como siempre, muy hermosas fotos has sacado.
    A Thailandia la odio porque ví un documental sobre como torturan a los elefantes para amaestrarlos para que escribaan y dibujen con sus trompitas, pobrecitos. Es inhumano lo que hacen con esos hermosos animales desde que nacen hasta que mueren. Y todo por unos dolares de mierda. A la naturaleza hay que cuidarla!!!
    Yo les deseo que tengan muy felices fiestas y un 2015 donde el hombre se deje de joder con sus guerras y aprenda a querer al planeta Tierra, que por ahora es nuestra unica casa.
    Un abrazo muy grande y saludos para Birgit!!!
    Anita

    Antworten
  3. Schippi

    Einen unanstrengenden angenehmen Rückflug!
    Keine Sorge – eigentlich ist das Wetter wie in Ko Samui, nur ein wenig kühler und der Regen hört nicht wieder auf …..;-)
    Wir freuen uns auf Euch :-)))))
    Dicken Kuss vom Schippi

    Antworten
    1. admin (Beitrag Autor)

      Wir freuen uns auch auf Samui Nord – und auf Euch!!!! Knuuuuutsch von den klitzes

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *