Von Prag nach Pilsen

Wir müssen uns die Augen reiben: Alles frisch verschneit, grauer Himmel – was für ein Morgen! Genau der richtige Zeitpunkt, dem wunderschönen Prag den Rücken zu kehren.

Wir haben nur eine relativ kurz Reise vor, wollen mal in Pilsen vorbeischauen. Natürlich auch wegen des Urquells, vor allem aber möchten wir einmal sehen, was diesen Ort in diesem Jahr zur UNESCO Kulturhauptstadt macht.

Nach dem Frühstück erleben wir vom Zimmerfenster aus einen echten Schneesturm über Prag – nicht zu fassen! Was hatten wir wieder einmal für ein Glück! Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt fahren wir gegen elf Uhr endlich los. Uschi hat uns den Weg wieder gewiesen, aber diesmal hat sie sich wirklich winzige Strassen überlegt. Teilweise tief verschneit, hier und da auch mal rutschig, durch schöne Wälder. Wir sind ganz froh, endlich in Pilsen angekommen zu sein und buchen uns direkt am Markt ins Hotel Central ein. 66 Euro inkl. Frühstück und bewachtem Parkplatz, das geht ja. 

Trotz des Windes und der fiesen Kälte klappern wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Ortes ab. Alles ganz schön, aber natürlich nichts verglichen mit Prag. Die Pilsner Brauerei sehen wir von aussen, gucken auch in den Empfang, aber für die Führung sind wir zum falschen Zeitpunkt in Pilsen – macht nichts. Wir trinken halt ein Schlückchen und stellen uns vor, wie das Urquell gebraut wird. Abends landen wir in einer Kneipe direkt am Museum, in der sich überwiegend Einheimische tummeln. Dort trinken wir zum ersten Mal im Leben ungefiltertes Pilsner Urquell, das es nur hier und ganz frisch gibt – uns ist der Klassiker eindeutig lieber. Juan isst ein gutes Entenconfit, ich ein Gulasch. Anschliessend laufen wir noch ein bisschen durch die Stadt, trinken noch ein Bier in einer Kneipe, in der wir nachmittags gemeint hatten, Philipp Lahm in flagranti entdeckt zu haben, und essen einen Palatschinken mit hausgemachter Marmelade und Eis. Pilsen ist menschenleer im Abend – also gehen auch wir früh ins Bett.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert