Shanghai Abschied (Despedida)

[fvplayer src=“http://andando.eu/wp-content/uploads/2014/09/Clip-3-Small.mov“ width=“136″ height=“240″]

 

Mit einem grossartigen Feuerwerk, abgefeuert von im Huangpo liegenden festlich dekorierten Schiffen, hat sich Shanghai gestern Abend von uns verabschiedet. Kommentar unseres Lieblingskellners Roger in der Bar La vie en rose im Astor House: „Das war nur eine Probe für den 30. Da kommt dann das richtige Feuerwerk zum Nationalfeiertag.“ Irgendwie ist in China alles grösser als anderswo auf der Welt! Wir sagen Hasta la vista Shanghai und fahren mittags mit dem Zug nach Hangzhou, ungefähr 180 km südlich von Shanghai. Da sind wir jetzt – in einem wunderbaren Zimmer im 14. Stock des Courtyard by Marriott. Gerade haben wir den Afternoon Tea in der Executive Lounge genossen – mit Scones und clotted cream und jam. Zum Weinen schön:-) Die Füsse freuen sich: Heute dürfen sie sich ein bisschen ausruhen, nachher noch ein wenig im Pool dümpeln, aber ansonsten müssen sie nirgendwo hin.

Con fantásticos fuegos artificiales lanzados desde barcos en el río Huangpo, se despidió Shanghai ayer a la noche de nosotros. Comentario de nuestro amigo Roger el mozo del bar La vie en rose en el Astor House Hotel: „Eso solo fue una prueba para los festejos con fuegos artificiales del día 30, por el día nacional de China el primero de octubre“. Pareciera  que en China todo es mas grande que en otro lugar del mundo.

Nosotros decimos hasta la vista Shanghai y viajamos hoy al medio día con el tren a Hangzhou, mas o menos 180 km. al sur de Shanghai.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert