Grünkohl & Greenfee

Heute morgen habe ich mit meinem Bruder telefoniert. Thommy hat gestern mit und bei Natzilie ein Grünkohlessen mit allem Drum und Dran für zehn Personen gezaubert. Das ist ein winterliches Ritual, das bei Christine seit Jahren für versprengte Familienmitglieder stattfindet.

 

Grünkohl mit Kassler, Schweinbacke und Kohlwürste zu kleinen, gesüßten Bratkartoffeln – ein winterlicheres Essen kann ich mir kaum vorstellen.

 

Und hier? Ich krempel die Shorts noch einmal um, denn bei gleißendem  Sonnenlicht haben wir heute über 22 Grad zu vermelden.

 

Nach einem wunderbar unaufgeregtem Vormittag, vertieft ins jeweilige Buch, machen wir uns mittags deshalb auch auf den Weg auf den Golfplatz. Unsere flatrate für die Greenfees ist längst ausgenutzt. Die Runde macht wieder einmal Spaß, zumal wir ja gestern abstinent waren.

 

Beim anschließenden Weinchen auf der Terrasse des Konkurrenz-Golfclubs Boa Vista erfahren wir von Yie, dass auch diese beiden einen richtig schönen Tag hatten: Mittag bei der Meerjungfrau in Sagres, anschließend eine veritable Fischauktion am Hafen.

 

Während die beiden den Sonnenuntergang bei Antonio verfolgen, gucken wir auf die toskanisch anmutende Landschaft rund um den Club Boa Vista. Entsprechend italienisch ist das Abendessen: Spaghetti mit Tomatensauce, dazu einen guten Roten. Wir üben schon mal…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert