Dem fiesen Grau entfliehen

Nach der grossen Hitzewelle in Buenos Aires gibt es ein böses Erwachen in Hamburg: Temperaturen um den Gefrierpunkt, grauer Himmel – nichts wie weg. Bevor wir hier depressiv werden, gehen wir lieber Golfspielen in Portugal. Liebliches airbnb in Lagos mit Blick aufs Meer gebucht, teure Flüge wegen des sportlichen Uebergepaecks, ein Autochen gemietet, in das hoffentlich alles reingeht, Mitgliedschaft im Golfclub Penina für  einen Monat klargemacht. Und schon sind wir wieder an der Algarve, knuddeln die xies, die schon seit Anfang Januar dort sind, und stürzen uns bei 18,19 Grad und strahlendem Sonnenschein aufs Grün. Die erste Runde läuft erstaunlich gut. So darf es weitergehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *