Shopping

Texto en español abajo

Wenn „Shop ‚til You Drop“ bedeutet, dass es ausreicht, ein Kabelchen bei Apple für 29 Dollar zu kaufen, haben wir diese Aufgabe in New York gemeistert. Allerdings wurde unser Shoppingkonto in Florida erheblich erhöht. Denn wir haben Möbel gekauft… Der Reihe nach!

Hier ist es mit um die 30 Grad mollig, und wenn man ohne Hut und Schirm am Strand herumlungert, wird man schnell wunderlich… Da

10 Mai 2014

Südwärts

 

  Texto en español abajo

 

Was für ein Tag! Nach unserem Abschiedsfrühstück im bekannten Diner frage ich die Concierge, wann die Busse nach Newark fahren. Hatte was von ganz Neuem aus Büttenwarder… ich: Haben Sie zufällig einen Fahrplan der Busse zum Newark Liberty Airport? Schönes Mädchen, verkleidet als Concierge: Ich helfe Ihnen gern! ich: Wann fahren denn die Busse? sie: Das schaue ich gern für Sie nach. ich: Danke.

09 Mai 2014

Kult & Kultur

Texto en español abajo

Heute morgen hat es geregnet, was im Wesentlichen zwei Konsequenzen hatte. Zum Einen brach der Verkehr völlig zusammen, was zu Verspätungen von bis zu zwei Stunden führte. Zum Anderen haben offenbar alle Upper-Westside-Ladies den selben Gedanken gehabt: Regen = Barbourjacke und kniehohe Gummistiefel, sehr gern von Hermès. Das mit dem Verkehr hat sich relativ leicht entzerrt, geblieben sind die Damen in ihren Gummistiefeln. Bei letzteren spielt

08 Mai 2014

Williamsburg und mehr

Das Gute am frühen Aufwachen ist nicht nur eine gemütliche Kaffeeplörre aus der hoteleigenen Maschine, sondern die Zeit, sich einen Moment dieser Seite zu widmen. Wo sollte man sonst um 5:45 auch schon hin? Gestern stand vor allem Brooklyn auf dem Zettel, das uns immer mehr ans Herz wächst. Nachdem wir verschiedene Teile schon beim letzten Besuch angeschaut haben, steht diesmal Williamsburg, das an Queens grenzt, im Mittelpunkt. Morgens gab

07 Mai 2014

Aufregend

Wie es sich gehört, hat uns der Jetlag im moderaten Griff: Wach seit fünf, aber nur deshalb so spät, weil’s gestern eine dreistündige Siesta gab.Die Stadt ist noch dunkel, Geburtstagsgrüsse an Soledad nach Buenos Aires verschickt, in Bild gelesen, dass Lothar Matthäus heimlich (!) Vater ist. Nun wieder Zeit fürs Wesentliche: New York.

Unser Hotel liegt Nähe Times Square, gestern wollten wir eigentlich nur mal kurz schnuppern gehen, woraus natürlich

06 Mai 2014

Yes!!!!!!

 Wir sind schon da nach einem tollen Flug über den großen Teich.

 Es ist wirklich am besten, über Newark einzuschweben: genau 90 Minuten nach der Landung waren wir schon in Manhattan/Port Authority, zu Fuß fünf Minuten später im Hotel Courtyard by Marriott auf der  37. zwischen 8. und 9. Avenue, also mitten im Leben, in das wir uns gleich stürzen werden.

New York hat sich schon mal gefreut, uns zu

06 Mai 2014

Gute Gründe

Beim Blick auf die folgenden Fotos wird ganz schnell klar, was uns in die Ferne treibt:

Drei Bildchen… Das sieht ja einfach aus. Aber der Weg, sie hier zu veröffentlichen, ist nicht ohne… Aber das übt sich. Hoffentlich.

Hier ist es als kühl und grau. Ein guter Tag für letzte Vorbereitungen. Noch ein paar Dollars eintauschen? Unentschlossen. Zumal wir dem Tipp vieler Traveller gefolgt sind und uns von der dkb

05 Mai 2014

Alle Neune…

Genau genommen, haben wir den ganzen Tag irgendwie mit unserem Gepäck verbracht. Wir erinnern uns: Wir reisen nur mit Handgepäck, weil wir uns weder belasten noch viel Zeit an Gepäckausgaben verdödeln wollen.. Doof, dass die Rimowas leer schon über drei Kilo wiegen, wenn man insgesamt nur 8 Kilo pro Gepäckstück mit in die Kabine nehmen kann. Doof2, dass in New York mit 17, 18 Grad, am Golf von Mexiko mit

04 Mai 2014

Ein ungewöhnlicher Countdown…

image

In genau vier Monaten starten wir Richtung Asien. Erste Station Hongkong, vier Monate später Rückflug von Bangkok und zwischendrin mal sehen… Ungewöhnlich an diesem Countdown ist die Zeit bis dahin! Nun erstmal mit Asien-Probe-Handgepäck in die USA, dann Trikotwechsel zwecks Fußball WM, dazu sicher noch der eine oder andere Ausflug. Visabeschaffung, tatsächliche Vorbereitung. Irgendwie ist dieses „ruhige“ Jahr schon gut im Griff. Termine, Termine !

03 Mai 2014

Ja, nein, ja…

Die Idee, unsere Reise – sind ja knapp drei Wochen – mit Handgepäck durchzuziehen, ist klar. Erstaunlicherweise finden sich immer wieder Dinge, die doch eigentlich auch mitkönnten. NEIN. Man muss sich echt beschränken. Bei uns im Flur stehen zwei Köfferchen, dazu hat jeder ein Täschchen mit Elektronik, Dokumenten etc. – fertig.  Braucht man wirklich drei Paar Schuhe? Ich belüg mich schon: wenn es in New York regnet, muss ja ein

02 Mai 2014

home